Prof. Dr. Detlef Stern

Personalausweis als Fahrkarte?

Auch die Identifizierung bei Monatskarten im öffentlichen Nahverkehr ist mit der neuen Chipkarte vorstellbar.

Laut einem Artikel der Computer Zeitung ("Elektronischer Personalausweis soll ein Multitalent werden") soll dies Dr. Hans Bernhard Beus, Staatssekretär und IT-Beauftragter der Bundesregierung, gesagt haben. So eine Aussage macht mich nachdenklich. Der ganze Artikel bringt mich zum Nachdenken.

  1. Ist denn der Personalausweis kein hoheitliches Dokument mehr? Ich dachte immer, ich muss ihn nur offiziellen Stellen zeigen. Und denen, die per Gesetz dazu gezwungen werden, z.B. Banken. Oder soll in naher Zukunft jeder Bürger jedem Busfahrer und Fahrkartenkontrolleur seinen Personalausweis zeigen müssen?

  2. Was ist mit Kindern, die noch keinen Personalausweis benötigen, aber durchaus am Leben teilnehmen wollen? Bekommen die keine Monatskarten mehr?

  3. Was ist mit unseren ausländischen Mitbürgern ohne deutschen Personalausweis? Sollen die so weit diskriminiert werden, dass auch diese immer schlechter am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Fahrkarten sind der Anfang. Dann kommt das Kino, Theater, Museen. Und dann Läden?

  4. Ein Multitalent ist eine Person, die vieles gut macht, aber nirgendwo so richtig sehr gut ist. Wie ein Zahnkämpfer: in jeder Disziplin genügend gut, aber einen Weltrekord in einer Einzeldisziplin wird er eher nicht schaffen. Wie ist die Strategie, welche Richtlinien gibt es für einen guten Kompromiss beim Entwurf dieses Multitalents? Möchte man bei einem hoheitlichen Dokument wirklich Kompromisse eingehen? Und wenn ja, warum?

  5. Warum baut man eigentlich die Gesundheitskarte nicht weiter aus? Z.B. zur Identifizierung bei Monatskarten? (Zugegeben, eine polemische, nicht wirklich ernst gemeinte Frage)

  6. Bei aller Bequemlichkeit: möchte wirklich die Mehrheit aller Bürger in fast allen Lebenslagen eindeutig identifiziert werden? Wurde schon einmal mit dieser Konsequenz des elektronischen Personalausweises nach der Akzeptanz der Bürger gefragt?

  7. Wenn man schon alles einfacher haben möchte: warum sind Nummer des Personalausweises und die Steuer-ID nicht identisch? Dann könnte doch die Polizei bei einer Fahrzeugkontrolle gleich mit prüfen, ob die Umsatzsteuer noch nicht bezahlt wurde. (nicht das dies jemand als ernst gemeinte Aufforderung versteht...).

  8. Kleine Abwandlung: warum werden die Funktionalitäten des elektronischen Personalausweises und der Gesundheitskarte nicht auf einem einzigen Dokument zusammen abgelegt? Ich bräuchte dann keine zwei Dokumente mitnehmen, wenn ich mit dem Bus zum Arzt fahre.

  9. Was passiert, wenn einem der elektronische Personalausweis abhanden kommt? Kann ich dann nicht mehr meine Monatskarte benutzen? Kann ich dann nicht mehr elektronisch Einkaufen? Und: ist es gewünscht, dass der elektronische Personalausweis zum "Single Point of Failure", zur Sollbruchstelle wird?

  10. Welche automatischen Informationen werden mit dem elektronischen Personalausweis wirklich anfallen? Nicht nur die offensichtlichen, wie Bewegungsprofile.

  11. Der elektronische Personalausweis soll eine oder mehrere elektronische Signaturen enthalten. Dies ist ein Mechanismus, um sich über das Internet zu authentifizieren. Sprich, andere können sicher sein, dass ich auch wirklich ich bin, wenn ich mit ihnen über das Internet kommuniziere. Dieser Mechanismus ist nicht neu. Jeder kann schon länger eine elektronische Signatur beantragen. Aus Gründen der Sicherheit sind diese Signaturen aber nur ca. 5 Jahre gültig. Dann müssen sie aktualisiert werden. Schließlich könnte das technische Verfahren für die Signatur mathematisch ausgehebelt worden sein. Dies halte ich für einen guten Ansatz. Nur, der elektronische Personalausweis wird doch hoffentlich länger als nur 5 Jahre gültig sein. Wie geht das zusammen? Was ist, wenn das Verfahren zur Signatur des elektronischen Personalausweises nicht mehr sicher ist? Müssen dann alle 80 Millionen Bundesbürger dann schnellstmöglich zu den Bürgerämtern und ihren elektronischen Personalausweis aktualisieren?

Um nicht missverstanden zu werden: meine Meinung zum elektronischen Personalausweis ist in Bezug auf Themen wie E-Goverment neutral bis positiv. Schließlich hat E-Goverment etwas mit hoheitlichen Aufgaben zu tun. Aber Busfahren und Einkaufen doch nicht, oder? Dafür sollte es separate Mechanismen geben, die mit dem elektronischen Personalausweis keine gemeinsame Infrastruktur haben.

Vielleicht finde ich noch jemanden, der meine Fragen beantwortet.

Update 12.09.2010: Die Computerzeitung gibt es nicht mehr. Und Dr. Beus scheint auch für andere Tätigkeiten verantwortlich zu sein. Auf jeden Fall sind einige Links nicht mehr gültig. Ich habe sie entfernt.